GESUNDHEITSTIPPS

Die Deutschen machten 2012 insgesamt 156 Millionen Flugreisen ins Ausland. Damit verzeichnen die Statistiker einen Anstieg von 2,7 Prozent gegenüber 2011. Viele Menschen machen mittlerweile mehrmals im Jahr Urlaub im Ausland. Die Kosten für Reisen ins Ausland sinken ständig. Das Reise-Angebot im Internet steigt. Einige dieser Fakten sind weniger erfreulich.

Die Wahrscheinlichkeit, während Ihres Auslandsaufenthalts zu erkranken, ist sehr viel höher als zu Hause. Dies ist meistens auf Lebensmittel zurückzuführen. Für ältere Reisende oder Familien kann dies nicht nur belastend, sondern sogar gefährlich werden.

Die Reise - und Tourismusbranche zählt mittlerweile zu den wichtigsten Wirtschaftssektoren weltweit. Laut Prognosen wird sie innerhalb weniger Jahre zum größten Sektor überhaupt anwachsen. Viele Menschen buchen Pauschalurlaub, doch seit der Einführung des Internets ist der Anteil der Individualreisen stark angestiegen. Die Reisetätigkeit wird weiter zunehmen. Damit steigen auch die Risiken.

Gesundheit und Sicherheit während des Urlaubs werden zu einem immer wichtigeren Thema. Da dieser Sektor weltweit wächst, werden Auswahl und Qualität immer wichtiger. Mit dem Reisen sind zahlreiche Umweltrisiken verbunden. Lebensmittelsicherheit, Wassersicherheit und die Sicherheit der Swimmingpools stehen ganz oben auf der Liste. Der Schutz für Reisende ist in vielen EU-Richtlinien sowie in der Gesetzgebung einzelner Länder verankert, wo immer Sie sich in der Welt befinden!

Besonders im Hinblick auf Sicherheitsfragen rund um Lebensmittel und Wasser ist es allgemein bekannt, dass von Lebensmitteln und Wasser übertragbare Krankheiten im besten Fall unangenehm, im schlimmsten Fall tödlich sein können.

Es gibt jedoch gut etablierte Risikomanagementsysteme, darunter Sicherheitsprogramme für Nahrungsmittel und Wasser, die, wenn sie richtig in den Tourismusbetrieben umgesetzt werden, dazu beitragen, das Risiko dieser Erkrankungen zu minimieren. Check Safety First.com ist ein Informationsnetzwerk, welches dafür ausgerichtet ist, die Öffentlichkeit bezüglich Umweltsicherheit zu sensibilisieren und Hotels mit besseren Sicherheitsstandards zu fördern.

Durch die Nutzung unserer Website werden Sie in der Lage sein, die Sicherheitsstandards des Hotels zu prüfen, welches Sie für Ihren nächsten Urlaub oder Ihre nächste Geschäftsreise in Betracht ziehen. Zur Planung Ihrer Urlaubs - oder Geschäftsreise können Sie außerdem nach den sichersten Hotels des Landes, des Ferienorts und der Region etc. Ihrer Wahl suchen. Nichts ist jemals vollkommen sicher, aber wir unterstützen Sie bei der Suche nach Hotels, bei denen das Risiko deutlich geringer ist.

Dennoch gibt es einige andere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um gesund zu bleiben. Sie können sich vorbereiten und so viel wie möglich über Ihren Zielort erfahren.

NÜTZLICHE RATSCHLÄGE FINDEN SIE UNTER FOLGENDEN LINKS:

    

BLEIBEN SIE GESUND

Check Safety First hat "Gesundheitstipps und Sicherheitshinweise für den Urlaub" zusammengestellt, um Ihnen grundsätzliche Ratschläge zur Verfügung zu stellen und Sie dabei zu unterstützen Gesundheits - und Sicherheitsrisiken im Urlaub zu vermeiden, welche jedes Jahr zu Verletzungen und Krankheiten von Millionen Touristen führen.

Dieses Handbuch beinhaltet Hinweise und Details zu einigen der Gesichtspunkte, die JEDES Hotel oder Apartment zum Schutz seiner Gäste berücksichtigen sollte. Die "Gesundheitstipps und Sicherheitshinweise für den Urlaub" beinhalten Informationen über die Sicherheit der Unterkünfte, der Swimmingpools, der Lebensmittel, Brandschutz und Sicherheitsvorkehrungen für Wirbelstürme. All das soll dazu dienen, Sie auf Sicherheitsstandards und mögliche Risiken aufmerksam zu machen, bevor diese Ihren Urlaub ruinieren können.

CheckSafetyFirst.com ist ein Informationsnetzwerk, welches dafür ausgerichtet ist, die Öffentlichkeit bezüglich Umweltsicherheit zu sensibilisieren und Hotels mit besseren Sicherheitsstandards zu fördern. Durch die Nutzung unserer Website werden Sie in der Lage sein, die Sicherheitsstandards des Hotels zu prüfen, welches Sie für Ihren nächsten Urlaub oder Ihre nächste Geschäftsreise in Betracht ziehen. Zur Planung Ihrer Urlaubs - oder Geschäftsreise können Sie außerdem nach den sichersten Hotels des Landes, des Ferienorts und der Region, etc. Ihrer Wahl suchen. Nichts ist jemals vollkommen sicher, aber wir unterstützen Sie bei der Suche nach Hotels, bei denen das Risiko deutlich geringer ist.

Dennoch gibt es einige andere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um gesund zu bleiben. Sie köönnen sich vorbereiten und so viel wie möglich über Ihren Zielort erfahren.

+ Lebensmittelelsicherheit
  • Alles sauber ... Schauen Sie sich um. Wenn der Essbereich schmutzig oder schlecht instand gehalten wirkt, wenn dort Abfall herum liegt oder Anzeichen von Ungeziefer zu sehen sind, konnen Sie davon ausgehen, dass es in den Bereichen, die Sie nicht sehen konnen, noch viel schlimmer aussieht. Fur eine Hoteljuche ist das ein untragbarer Zustand, und wer etwas isst, was in einer solchen kuche zubereitet wurde, riskiert eine Lebensmittelvergiftung.
  • Gut gegart ist gesunder ... Essen Sie nichts, was nicht gar ist. Wenn Lebensmittel nicht gar gekocht werden, konnen schadliche Bakterien darin uberleben und lhnen schwere Gesundheitsprobleme bereiten.
  • Nicht warm, sondern heib ... Um die Bakterien abzutoten, die Lebensmittelvergiftungen verursachen, ist die richtige Temperatur von entscheidender Bedeutung. Nur bei sehr heiben Temperaturen wird ihre Ausbreitung verhindert. Wenn lhnen ein Gericht serviert wird, das nur lauwarm ist, schicken Sie es in die kuche zuruck!
  • Wasser in jeder Form ... Wasserburtige Mikroorganismen konnen schwere Erkrankungen verursachen, wenn der korper nicht an sie gewohnt ist. Kein Leitungswasser zu trinken, hort sich einfacher an, als es ist. Achten Sie darauf, auch kein Wasser in anderer Form zu sich zu nehmen. In Urlaubsgebieten mit fragwurdiger Wasserqualitat sollten Sie Getranke mit Eiswurfeln ebenso vermeiden wie Salate, deren Zutaten unter fliebendem Wasser gewaschen werden.
  • Auberhald des Hotels ... Auberhalb des Hotels solten Sie besonders vorsichtig sein. An Strabenstanden oder in Ausflugslokalen ist es um die Einhaltung hygienischer Standards oftmals gar nicht gut bestellt. Essen Sie niemals irgendwo, wo Sie keine Moglichkeit haben, die kuche in Augenschein zu nehmen.
  • PDF DOWNLOADEN  pdf icon
+ Brandschutz
  • Ubernehmen Sie Verantwortung ... Ihre eigene Sicherheit und die Sicherheit lhrer Familie liegt in lhrer Hand. Als erstes sollten Sie lhren Fluchtweg fur den Brandfall planen. Lesen Sie sich die in lhrem Zimmer ausgehangten Brandschutzhinweise durch und uberprufen Sie, dass Sie sie im Brandfall befolgen konnen. Verlassen Sie sich nicht darauf, dass Feuertreppen, Notausgange und Feuerloscher vorhanden und funktionstuchtig sind. Achten Sie darauf, dass lhr geplanter Fluchtweg frei von Hindernissen ist und Sie ihn auch im Dinkeln finden.
  • Sagen Sie Bescheid ... Die meisten Hotels sind sehr hilfsbereit, wenn sie wissen, dass ein Gast spezielle Bedurfnisse hat. Wenn Sie schwerhorig, seh-oder gehbehindert sind, denken Sie daran, das Hotelpersonal daruber in Kenntnis zu setzen. Manche Hotels stellen fur Gaste, die im Fall einer Raumung des Gebaudes Hilfe brauchen, Schilder fur die Zimmertur zur Verfugung. Notfalls konnen Sie selber ein Schild basteln und es auben an lhre Tur hangen.
  • Mit Branden ist nicht zu spaben ... Ein Feueralarm kann Leben retten, deshalb ist es wichtig, sie ernst zu nehmen. Ein Fehlalarm ist eine argerliche Angelegenheit, aber es ist trotzdem in jedem Fall besser, auf Nummer sicher zu gehen und das Bebaude zu raumen. Achten Sie auch darauf, wie ernst das Hotel die Brandschutzbestimmungen nimmt. In unterschiedlichen Landern gelten unterschiedliche Vorschriften, aber wenn Sie darauf achten, ob Rauchmelder, Sprinkleranlagen und Feuerloscher vorhanden sind, erhalten Sie eine Vorstellung davon, welschen Stellenwert brandschutz einnimmt.
  • Uberprifen Sie die Ausstattung ... In lhrem Zimmer befindet sich vermutlich eine Reihe von Elektrogeraten und anderen Einrichtungsgegenstanden, die ein Brandrisiko darstellen, wenn sie schlecht instand gehalten oder unsachgemab benutzt werden. Appartments fur Selbstversorger weisen oft besondere Gefahrenherde in Form von Gaskochern oder anderen Kochgeraten auf. In jedem Fall sollten Sie noch vor dem Auspacken lhr Zimmer auf mogliche Gefahren uberprufen und darauf achten, dass alle Gerate funktionsfahig sind. Wenn nicht, geben Sie dem Personal Gelegenheit, Schaden und Gefahrenstellen zu beheben.
  • Mit Licht geht alles besser ... Die gute alte Taschenlampe ist ein unverzichtbarer Reisebegleiter. Wenn Sie das pech haben, ein Hotelfeuer mitzuerleben, ist die schlechte Sicht eins der grobtne Probleme. Rauch und Dunkelheit konnen lhnen die Flucht erschweren, und wenn die Notbeleuchtung ausfallt oder gar nicht erst vorhanden ist, kann lhnen die Taschenlampe den Weg weisen.
  • PDF DOWNLOADEN  pdf icon
+ Sicherheit der Unterkunft
  • Immer erst auf Nummer sicher gehen ... Sparen Sie sich die Muhe, lhren Koffer auszupacken, bevor Sie uberpruft haben, ob das Zimmer sicher ist. In Hotels herrscht standiges Kommen und Gehen, und die Zimmer sind starken Strapazen ausgesetzt. Manchmanl reicht es, das Hotelpersonal um Ersatz fur schadhafte Einrichtunggegenstande zu bitten, in anderen Fallen hilft nur ein Zimmertausch, damit die notwendigen Reparaturen ausgefuhrt werden konnen, um das Zimmer wieder bewohnbar zu machen. Achten Sie darauf, dass Elektrogerate gut instand gehalten sind und sich im Bad keine kaputten Fliesen oder schadhaften Rohre, Hahne o.a. befinden.
  • Schauen Sie sich um ... Das gilt insbesondere, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind. Nehmen Sie sich einen Augneblick Zeit, sehen Sie sich grundlish um und achten Sie auf Gefahrenstellen, die eventuell zu beheben sind. Weisen die Hotelleitung darauf hin, bevor ein Unfall geschieht. Achten Sie darauf, lhre Kinder nicht unbeaufsichtigt allein zu lassen, insbesondere wenn Sie ein eventuelles Risiko ausgemacht haben.
  • Fallen Sie nicht runter ... Balkons konnen gerade fur Kinder gefahrlich sein. Stellen Sie alle Mobel um, von denen aus Kinder auf das Balkongelander klettern konnen, und sorgen Sie dafur, dass sie sich nicht uber das Gelander lehnen konnen. Auch Erwachsene sollten sich weder auf das Balkongelander setzen noch hinauslehnen. Glasturen bzw. Trennwande zwischen Zimmer und Balkon sind ebenfalls potenzielle Gefahrenherde. Oft blendet die Sonne so stark, dass es schwierig wird zu erkennen, ob eine Balkontur offen steht oder geschlossen ist.
  • Sicher und geborgen ... Achten Sie darauf, dass Sie selber und lhre Wertgegenstande in dem Hotel sicher sind. Achten Sie darauf, dass Turen sich fest verschlieben lassen und dass das Hotel Sicherheitsvorkehrungen ernst nimmt. Denken Sie daran, dass Sicherheit auberhalb des Hotel ebenson wichtig ist, und ergreifen Sie entsprechende Vorsichtsmabnahmen, indem Sie z. B. andere Menschen uber lhre Tagesplanung informieren und Wertgegenstande nicht sichtbar am korper mit sich tragen.
  • Befogen Sie die Anleitung ... Immer mehr Hotels stellen fur ihre Gaste Fitness-/Freizeitgerate bereit, die bei unsachgemaber benutzung oder mangelhafter Wartung schwere Verletzungen verursachen konnen. Achten Sie darauf, bei der Benutzung derartiger Gerate die Gebrauchsanleitung sorgfaltig zu lesen und sie auf eventuelle Anzeichen von Schaden oder schleter Wartung zu uberprufen.
  • PDF DOWNLOADEN  pdf icon
+ Sicherheit der Swimmingpools
  • Springen Sie nicht einfach ins Wasser ... Jeder Swimming-Pool ist anders. Vielerlei Beckenformen und Funktionen steigern zwar einerseits den Badespab, konnen aber zugleich die Unfallgefahr erhohen. Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, schauen Sie sich das Schwimmbecken genau an und achten Sie auf mogliche Gefahren, die unter der Wasseroberflache lauern konnen: Unterwasser-Attraktionen etwa, an denen Sie hangen bleiben oder sich verletzen konnen. Achten Sie auch auf Tiefenmarkierungen und Warnhinweise - selbst ein kleines Becken kann Tiefenunterschiede aufweisen, die gefahrlich sein konnen, wenn man nicht damit rechnet.
  • Schauen Sie sich um ... Achten Sie darauf, dass der Pool gut instand gehalten ist und keine Schadstellen und Verletzungsgefahren aufweist. Der pool-Bereich sollte sauber sein und keine Hindernisse oder Rutschgefahren aufweisen.
  • Kinder-/Nichtschwimmer-Becken ... Gehen Sie nicht automatisch davon aus, dass ein eigenes Kinderbecken in jedem fall sicher ist. Achten Sie darauf, dass Sie lhre Kinder immer im Auge behalten konnen und dass sie vom Kinderbecken aus nicht in einen anderen Bereich gelangen konnen, wo das Wasser tiefer ist.
  • Vermeiden Sie uberfullte Becken ... Jedes Schwimmbecken ist fur eine bestimmte Anzahl von Benutzern ausgelegt. Bei Uberfullung ist die Sicherheit nicht mehr gewahrleistet, da ein Schwimmer in Not im allgemeinen Getummel womoglich ubersehen wird. Zudem besteht bei Uberfullung im Bereich rund um das Becken die Gefahr, versehentlich ins Wasser getoben zu werden.
  • Was ist im Wasser ... Das Wasser sollte sauber, klar und geruchlos sein. Trubes oder schmutziges Wasser ist ein Anzeichen fur unzureichende Hygienevorkehrungen. Schutzen sie sich vor wasserburtigen Krankheiten, indem Sie Becken mit schlechter Wasserqualitat meiden.
  • PDF DOWNLOADEN  pdf icon
+ Vorsorge bei Wirbelstürmen
  • Reisen Sie nicht unvorbereitet ... Informieren Sie sich aus zuverlassigen Quellen uber Beginn und Ende der Hurrikan-Saison an lhrem Urlaubsort, und denken Sie daran, dass sich das Wetter nie hundertprozentig vorhersagen lasst und Hurrikane auch auberhalb der Sasion vorkommen konnen. Planen Sie lhren Urlaub moglichst zu einem anderen Zeitpunkt.
  • Behalten Sie das Wetter im Auge ... Wenn Sie in einem Hurrikan-Gebiet Urlaub machen, informieren Sie sich regelmabig uber die aktuelle Wettervorhersage oder bitten Sie das Hotelpersonal/die Hotelleitung, Sie auf dem Laufenden zu halten.
  • Bleiben Sie nicht zuruck ... Wenn ein Hurrikan mit Windstarken vorhergesagt wird, die strukturelle Schaden oder gar Todesfalle verursachen konnen, werden die ortlichen Behorden vermutlich eine Evakuierung anorden. Dies kann bis zu 72 Stunden vor dem erwarteten Ausbruch des Sturms erfolgen. Sorgen Sie dafur, dass die Hotelleitung immer weib, wo Sie sich befinden und wie man Sie im Notfall kontaktieren kann.
  • Bringen Sie sich in Sicherheit ... Ihr Hotel solte eigentlich strukturell solide sein und lhnen im Fall eines Hurrikans ausreichend Schultz bieten. Dennoch empfiehelt es sich immer, sich bei der Hotelleitung zu erkundigen, ob das Hotel den entsprechenden Windstarken standhalten kann. Wahrend eines Hurrikans sollte man sich auf keinen Fall ins Freie begeben, da die hohen Windstarken und Uberflutungen schwere Sicherheitsrisiken darstellen. Im lnnern des Hotelgebaudes sollten Sie sich nicht in der Nahe struktureller Schwachpunkte wie etwa Fensterscheiben oder in uberflutungsgefahrdeten bereichen aufhalten.
  • Vermeiden sie Folgeschaden ... When lhr Urlaubsziel vor Kurzem von einem Hurrikan getroffen wurde, solten Sie sich vor Reiseantritt uber die Situation vor Ort informieren. Stellen Sie sicher, dass Sie zu lhrem Hotel gelangen konned und dass das Hotel seinen Betrieb wieder aufgenommen hat.
  • PDF DOWNLOADEN  pdf icon
+ Villa Sicherheit
  • Check it out - When you arrive at your holiday home, take the time to walk around and evaluate the property. If you have small children or elderly relatives, look for accidents waiting to happen. For example, are there steep or uneven steps? Holes or pits in the garden or immediately surrounding the property? Is there a large panel of clear glass that children could run into?
  • Fire, what fire? - Fires are a major threat to properties and claim many lives because they remain undetected until it's too late. The best way to protect yourself and your family is to check that the property has smoke detectors in prominent locations and test that they are working correctly. If they are either not present or not working correctly, be extra vigilant and report the problem at the earliest opportunity.
  • Which way is out? - Should a fire occur in your own house it is highly likely that you would know exactly what route to take by instinct. In your holiday home, this will not be the case. In the confusion of a smoke-filled and unfamiliar environment it is possible that valuable time could be wasted taking the wrong route to escape the building. Take a few minutes to evaluate the quickest and safest route out of the building, avoiding areas with a lot of electrical equipment.
  • Sparks flying - One of the main causes of fire is faulty or poorly maintained electrical equipment. To avoid this threat, check the condition of all electrical appliances and resist the urge to overload plug sockets and adapters. Do not try to fix faulty equipment yourself as this could lead to electrocution. Instead, report your concerns to the owner or manager of the property.
  • Cleanliness is close to godliness - Holiday homes will typically be cleaned before your arrival. However, it is advisable to check that this has been done properly. Areas for food preparation should be given extra priority. Give the kitchen an extra scrub before you use it, as you do not know how long ago it was previously cleaned.
  • Carbon Monoxide, the silent killer - Where a property has gas for heating or cooking it is important to be aware of the risk of carbon monoxide poisoning. Ensure that these areas are well ventilated and, if you have any doubts about the standard of maintenance of the equipment, do not use it without confirming its safety with the owner or property management. Be aware of the symptoms of carbon monoxide poisoning, which include: tiredness, drowsiness, headaches, giddiness, nausea, vomiting, pains in the chest, breathlessness, stomach pains, erratic behaviour and visual problems.
  • Making a splash - Having a swimming pool is a great way to cool down in the sun. However, in some cases it can pose an unacceptable level of risk to children. Tragically, a number of deaths occur each year when children fall into swimming pools without being noticed. Ideally, all swimming pools should have barriers or alarms to stop children entering unsupervised. If this is not the case and the pool is exposed, ensure that children are supervised at all times in this area.
  • Admire views safely - You may be lucky enough to have a balcony at your holiday home to admire the views. However, attention must be given to balconies before young children are allowed onto them. Inspect the balcony for furniture that may be easily climbed on by children allowing them to lean over the balcony edge. Push furniture away from the railings and ensure that children are supervised at all times when on the balcony.
  • Locking up - The safety of your belongings is important. When leaving the property check that all windows and doors are locked securely. Any security problems should be identified early on and reported to the property owner to enable them to rectify the problem as soon as possible.
  • Car trouble - Holidaymakers staying in rented accommodation are more likely to hire a car than those staying in hotels. When hiring a car, it is essential that you check the oil, water and tyre pressure is all correct in then vehicle before setting off on a journey. If you identify any problems with the vehicle, report it at once to the car rental company.
  • DOWNLOAD THE PDF  pdf icon